WIR MACHEN SIE WIEDER GESCHÄFTSFÄHIGPERSÖNLICHE BETREUUNG VOR ORTIN 12 MONATEN WIEDER SCHULDENFREI

WIR MACHEN SIE WIEDER GESCHÄFTSFÄHIG

.

PERSÖNLICHE BETREUUNG VOR ORT

.

IN 12 MONATEN WIEDER SCHULDENFREI

.

INSOLVENZ IN ENGLAND – Das Insider eBook

(Hier ein Leseausschnitt, das eBook können Sie bei uns bestellen zum Download für 19,-€)

Hier bestellen (PayPal)                 (Sie können uns auch eine E-Mail schreiben)

1. Erste Schritte in ein neues (Geschäfts-) Leben

2. Wir über uns

3. Voraussetzungen und Eignung

4. Das englische Insolvenzrecht

4.1 Der Insolvenzantrag

4.2 Auswirkungen der Insolvenz

4.3 Beteiligte

4.4 Pflichten des Insolvenzschuldners

4.5 Insolvenzstraftaten

5. Ablauf einer Insolvenz in Großbritannien

5.1 Centre of Main Interest (COMI)

5.1.1 Englisches Privatkonto

5.1.2 Führerschein/ Englische Driving Licence

5.1.3 Gründung einer Limited mit steuerlicher Betriebsstätte in GB

5.1.4 Beruflicher Status

5.1.5 National Insurance (NI oder NHS)

5.1.6 Steueranmeldung

5.1.7 Wohnung in der Jurisdiction

5.1.8 Utility Bills

5.2 Ablauf bei Gericht

5.3 Ablauf beim Official Receiver

5.4 Nach der Restschuldbefreiung

5.5 Auf einen Blick – Typischer Ablauf einer Insolvenz in GB

6. Gesetzliche Grundlagen

7. Anhang

 

1. Erste Schritte in ein neues (Geschäfts-) Leben

Das deutsche Insolvenzrecht ist erbarmungslos: Bis zu 9 Jahren kann es hierzulande dauern, bis Gläubiger keine Ansprüche mehr geltend machen können – für die Betroffenen ein erniedrigender, lähmender Zustand, unter dem nicht selten die ganze Familie leidet. Doch dank der unterschiedlichen Gesetzeslage in den verschiedenen EU-Ländern gibt es eine interessante Alternative – die Insolvenz in England. Verglichen mit den deutschen Verhältnissen, herrschen auf der Insel paradiesische Zustände. Hier sind Sie garantiert binnen eines Jahres von allen Restschulden befreit – und zwar völlig legal.

Dieses Informationspaket enthält alles, was Sie über den Start in ein neues (Geschäfts-) Leben wissen müssen. Es führt in das englische Insolvenzrecht ein, klärt so praktische Fragen, wie die Beschaffung einer Wohnung in Großbritannien und die Eingliederung in das englische Gesundheitssystem. Sie erfahren außerdem wie Sie Ihren Lebensmittelpunkt (COMI – Centre of main interest) im Vereinigten Königreich aufbauen können.

Weiterhin zeigen wir Ihnen den Ablauf und die verschiedenen Instanzen eines Insolvenzverfahrens in Großbritannien auf, um Sie insbesondere auf Eigenheiten und mögliche Gefahren vorzubereiten, sodass Sie schlussendlich Ihre Restschuldbefreiung in England erhalten. Selbstverständlich vermitteln wir Ihnen, wie Sie diese Restschuldbefreiung in Deutschland durchsetzen können.

Im Anschluss daran erhalten Sie allgemeine Informationen zu den gesetzlichen Grundlagen laut EU-Verordnung 1346/200 über Insolvenzverfahren vom 29. Mai 2000.

 

3. Voraussetzungen und Eignung

Leseausschnitt:

Die gesetzliche Regelung in Deutschland dafür hat der BGH in einem exemplarischen Urteil vom 18.09.2001 (-IX ZB 51/00) geschaffen. Dort heißt es:

„Wenn sich ein deutscher Staatsbürger ins Ausland begibt und sich dort einem Verfahren zur Restschuldbefreiung unterwirft, welches den Regelungen der deutschen InsO, insbesondere in Bezug auf die Vermögensbewertung, grundsätzlich entspricht, so ist eine dort erteilte Restschulbefreiung auch im Inland anzuerkennen……

 

4. Das englische Insolvenzrecht

Leseausschnitt:

– Debtor´s Bankruptcy Petition – Insolvency Rule Form 6.27
Mit diesem Formblatt beantragen Sie bei Gericht, dass Sie für insolvent erklärt werden (siehe Anhang).

– Statement of Affairs (Debtor´s Petition) – Insolvency Rule Form 6.28
In diesem Zusammenhang sind die Gründe für die Anfrage abzugeben: Warum können Sie Ihre Verbindlichkeiten nicht mehr bezahlen? Ebenso enthalten sind diverse Fragen zu Ihren Vermögensverhältnissen sowie eine Auflistung aller Vermögensgegenstände (alles was Ihnen gehört und zur Begleichung Ihrer Schulden herangezogen werden kann) sowie all Ihre Schulden, die Namen und Adressen der Gläubiger, einschließlich der jeweiligen Beträge, die Sie jedem Gläubiger schulden. Das Formblatt beinhaltet ebenfalls eine Erklärung, die Sie vor einem Gerichtsbeamten schwören, dass die gemachten Angeben in den beiden Formblättern der Wahrheit entsprechen (siehe Anhang).

 

5. Ablauf einer Insolvenz in Großbritannien

Leseausschnitt:

Nach der Restschuldbefreiung

Nachdem das „Certificate of Discharge“ (siehe Anhang) vorliegt, können Sie selbst oder ein deutscher Rechtsanwalt mit der Durchsetzung der Restschuldbefreiung auf deutscher Seite beginnen. Sollte ein Rechtsanwalt für Sie tätig sein, wird er sich mit den entsprechenden Stellen in Verbindung setzen und ihnen mitteilen, dass Sie von Ihren Schulden befreit sind. So wird der RA mit der SCHUFA, sämtlichen Schuldenregistern, Inkassobüros sowie Ihren Gläubigern schriftlich in Kontakt treten und sie darüber informieren, dass die Forderungen gegen Sie nun keinen Bestand mehr haben. Er wird eine Kopie des „Certificate of Discharge“ beifügen und sicherstellen, dass Sie nun wieder in Deutschland ein normales Leben führen können. Sollte sich ein Gläubiger trotz der Restschuldbefreiung an Sie wenden und Sie um eine Zahlung Ihrer altern Schulden auffordern, so müssen Sie sich umgehend an Ihren Rechtsanwalt wenden, um Ihre Restschuldbefreiung auch dort durchzusetzen.